Stationen des Lebens

STATIONEN DES LEBENS

Taufe

Gottes spürbare Liebe - persönlich zugesprochen: "Du bist geliebt! Gott, dein Schöpfer, sagt ja zu dir! Du gehörst zu ihm!" Deshalb lassen sich Menschen taufen oder taufen ihre Kinder. Und wer getauft ist, gehört zur Gemeinde Jesu dazu.

 

Hochzeit

Musik, Blumen, lauter schöne Menschen in schicken Kleidern, die Glocken läuten. Monatelang geplant, Braut und Bräutigam treten vor den Altar und versprechen einander Liebe und Treue ein Leben lang. Und Gott will seinen Segen dazu geben.

   

Eintritt

Sie haben neu oder zum ersten Mal entdeckt: Ja, hier will ich eine Heimat haben, ich will Teil dieser Gemeinde sein, weil Sie christliche Gemeinschaft kennen- und schätzengelernt haben. Dann gehen Sie weiter mit uns den Weg des Glaubens. Herzlich willkommen!

Konfirmation

Große Aufregung bei den Hauptpersonen, ein bisschen Stolz bei den Eltern, ein Fest für die ganze Familie und für die Gemeinde: junge Menschen, die fast ein Jahr für das Thema "Glaube" investiert haben und jetzt ihre Taufe bestätigen.

 

Beerdigung

Trauer, ein Leben ist zu Ende gegangen, der letzte Atemzug getan. Familie und Angehörige planen gemeinsam mit dem Pfarrer die Trauerfeier, nehmen miteinander Abschied, begleiten einander auf dem schweren Weg. Gemeinsam suchen wir Trost. 

 

Segnung

Was ist wertvoll im Leben? „Kinder!“, würden viele sagen. Ja, Jesus sagt: „Lasst die Kinder zu mir kommen“. Er will sie segnen, weil er sie unendlich wertvoll und zugleich zerbrechlich und verwundbar sind. Der Segen des großen Gottes – er soll ihnen gelten und den Erwachsenen auch.

Diese Website verwendet Cookies für Analysen. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden.